Solar-Montageprofil SMP 38/33 und Zubehör

Solar-Montageprofil SMP 38/33

Solar-Montageprofil SMP 38/33

Kreuzverbinder

Kreuzverbinder, inkl. Schraube und Gewindeplatte M8.

Hammerkopfschraube und Sperrzahnmutter

Befestigungsmaterial, bestehend aus Hammerkopfschraube und Sperrzahnmutter, Pack mit je 50 Stück

Längenausgleichs-Verbinder

Längenausgleichs-Verbinder, inkl. Schraubmittel.

Vormontierte Mittelklemme

Vormontierte Mittelklemme, variable Höhe 35 bis 50 mm.

Schienenverbinder

Schienenverbinder vierloch komplett, aus 30 x 6 mm Flachmaterial, inkl. 4 Schrauben und 4 Sperrzahnmuttern.

Vormontierte Endklemme

Vormontierte Endklemme, variable Höhe 35 bis 46 mm.

Koppelungsprofil KP 40/40

Koppelungsprofil KP 40/40

Edelstahlwinkel für KP 40/40 mit Hammerkopf-Schraube M8 x 20

Edelstahlwinkel für KP 40/40 mit Hammerkopf-Schraube M8 x 20

Solar-Montageprofil aus stranggepresstem Aluminium-Natur AlMgSi 0.5, F25, pressblank, mit ober- und unterseitigem Profilkanal.

Produkt-Kategorie

Ausschreibungstexte

Einbauanleitung

Diese Einbauanleitung beschreibt die wesentlichen Schritte der Verwendung dieser Produkte. Bitte beachten Sie darüber hinaus die einschlägigen Normen und Richtlinien, insbesondere die Bestimmungen des Arbeitsschutzes.

Materialbedarf

  1. Montageprofil SMP 38/33
  2. Befestigungsmaterial (je 50 Stück Hammerkopfschraube, Sperrzahn-Mutter)
  3. Schienenverbinder (vierloch komplett, Aus 30 × 6 mm Flachmaterial) inkl. 4 Schrauben, 4 Sperrzahnmuttern
  4. Vormontierte Endklemme (variable Höhe 35 bis 46 mm)
  5. Vormontierte Mittelklemme (variable Höhe 35 bis 50 mm)
  6. Längenausgleichsverbinder inkl. Schraubmittel (alle 18 m Schiene)

Empfohlenes Werkzeug

  • Eine Ratsche, wenn vorhanden SW 15 und SW 13
  • Innensechskant 6 mm
  • Ggf. Schlagschrauber mit einstellbarem Drehmoment

Solarmontageprofil an Solargrundrahmen montieren

1. Zur Befestigung der Solar-Montageprofile auf den Solargrundrahmen werden Hammerkopfschrauben und Sperrzahnmuttern M 10 benötigt.

2. Die Hammerkopfschraube durch den Solargrundrahmen schieben. Das Montageprofil auf die Schraube schieben und mit der Sperrzahnmutter befestigen. Hier ist eine Ratsche sinnvoll. Diesen Vorgang an allen Stellen wiederholen

Einbau Schienenverbinder

1. Die Stöße der SMP 38/33 lassen sich durch Vierloch-Schienenverbinder verbinden. Den Schienenverbinder in die schmale Seite des Montageprofils schieben.Dabei darauf achten, dass die Hammerkopfschrauben richtig im Montageprofil sitzt.

2. Die andere Schiene auf den herausstehenden Verbinder schieben. Alle Schrauben fest (12 Nm) anziehen.

Einbau Endklemme

1. Gerahmte Photovoltaik-Module lassen sich mit den variablen Mittel- bzw. Endklemmen auf das SMP 38/33 befestigen. Benötigt werden zwei Endklemmen für ein Modul.Die Endklemme wird auf der breiten Seite des Montageprofils befestigt. Die Kerbe mit dem Gummi an den Schienenrand klemmen und nach vorne drücken bis die Klemme einrastet.

2. Das Photovoltaik-Modul wird unter die Klemmen geschoben und diese werden dann leicht angezogen. Auf der anderen Seite werden dann die Mittelklemmen in die Schiene eingehängt, siehe nächste Schritte.

Einbau Mittelklemme

1. Benötigt werden zwei Mittelklemmen pro Modulstoß.Die Mittelklemme ist für zwei nebeneinander liegende Module. Die Mittelklemme wird auf der breiten Seite des Montageprofils befestigt. Die Kerbe mit dem Gummi an den Schienenrand setzen und nach vorne drücken bis die Klammer einrastet.

2. Solarmodule montieren und ausrichten. Alle Schrauben mit 6 bis 9 Nm anziehen.

Einbau Längenausgleichsverbinder (optional)

1. Um eine thermische Längenausdehnung der Aluminiumprofile zu ermöglichen, sollten alle 12–18 m Dehnfugen mit 15 mm Breite ausbildet werden.Den Längenausgleichsverbinder in die schmale Seite der Schiene schieben. Den Verbinder nur bis zur Hälfte schieben und die beiden Schrauben fest (6 Nm) anziehen.

2. Die zweite Schiene auf den herausstehenden Verbinder schieben. Der Längenausgleichsverbinder wird nur auf einer Seite verschraubt.