IGA Besucherzentrum, Berlin

Artenreiche Dachbegrünung in der Stadt
Objektdaten
Fläche: ca. 2.000 m²
Baujahr: 2017
Ausführung: fairplants-system GmbH, ZinCo GmbH und Landschaftsgärtner-Azubis des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg sowie des Ausbildungsförderwerks Berlin e. V.
Begrünungsaufbau: Systemaufbau „Steinrosenflur“ in Kombination mit Biodiversitäts-Modulen
  • Gründach mit Sand-Kiesbeet und Totholz
    Um die Biodiversität auf dem Dach zu fördern, wurde der Systemaufbau „Steinrosenflur“ um verschiedene Gestaltungselemente erweitert.
  • Sedum, Sand und Kiesel
    Sandlinsen und Grobkiesbeete werden von Insekten als Versteck, Brut- und Sonnenplätze genutzt.
  • Totholz und blühendes Sedum
    Totholz dient als Lebensraum für Moose, Flechten, zahlreiche Insekten und Vögel.
  • Marienkäfer auf Totholz
  • Extensiv begrüntes Dach mit Insektenhotel und Totholz
    Zur dauerhaften Insekten-Ansiedlung wurden auf dem Dach zusätzlich Nisthilfen eingesetzt.
  • Biene auf blühendem Sedum
  • Dachbegrünung, u. a. mit Sedum, Färberkamille, Natterkopf, Schafgarbe und Totholz
    Das Dach dient als Vorzeigeprojekt, die Artenvielfalt im städtischen Raum zu fördern.
  • Artenreich blühende Bepflanzung auf dem Dach
    Die Pflanzen wurden gezielt nach ihrer Bedeutung als Futterpflanzen für Insekten ausgewählt.
  • Lila blühende Bepflanzung
  • Sedum und Kamille
  • Sedum und Lavendel
  • Insekt auf Färberkamille
  • Natterkopf, Färberkamille und Sedum