Elefeet® Stelzlager

Elefeet® Stelzlager

Elefeet® Stelzlager

Produktdatenblätter

Elefeet® Stelzlager aus Polypropylen, Baustoffklasse B2 nach DIN 4102-1, speziell geeignet zum Einsatz unter allseitig stabil eingefassten Gehbelägen aus Beton– oder Natursteinplatten gemäß Belastungsklasse Z nach DIN EN 1991-1-1 (Balkone, Dachterrassen, Loggien). Höhenverstellbar zum Ausgleichen von Unebenheiten; ideal für gefällelose Flächen, damit der Belag auf „trockenen Füßen“ steht. Mit integrierten 3 mm breiten Fugenteilern. Belastbarkeit bis zu: 600 kg je Auflageteller bzw. 300 kg je 90°-Segment.

Standardtypen:

E 27: ca. 27–39 mm
E 38: ca. 38–60 mm
E 60: ca. 60–106 mm
E 106: ca. 106–196 mm

Zubehör:

Bedarf bei Plattenformat:

40 × 40 cm: ca. 7,3 Stück/m²  
50 × 50 cm: ca. 4,6 Stück/m²  
60 × 60 cm: ca. 3,1 Stück/m²

Ausschreibungstexte

Einbauanleitung

In der nachfolgenden Verlegeanleitung wird Schritt für Schritt erklärt, auf was Sie beim Arbeiten mit den ZinCo Elefeet® Stelzlagern von der Planungsphase bis zur Bauausführung achten müssen, welche Zubehörteile Sie benötigen und worauf es ankommt, damit das Endergebnis Ihren Vorstellungen entspricht.

Planung und allgemeine Informationen

Vorbereitende Arbeitsschritte in der Planungsphase mit Elefeet® Stelzlagern:

  • Aufmaß der Fläche zur Ermittlung der Anzahl der Elefeet® Stelzlager sowie der bauseitigen Gefällesituation.
  • Ermittlung der Höhenlage der geplanten Plattenfläche zur Abdichtungsebene, um die richtige Bauhöhe der benötigten Elefeet® Stelzlager auszuwählen.
  • Auswahl der benötigten Zubehörteile in den Randbereichen (z. B. Kragarm). Bei Fragen zu dem Thema berät Sie gerne die ZinCo Anwendungstechnik. Die Plattenfläche muss mit einer stabilen Einfassung (z. B. Kantenstein) eingefasst sein, welches als stabiles Widerlager für die Zubehörteile fungiert.

Vorbereitenden Arbeitsschritte auf der Baustelle:

  • Exakte Fluchten/90°-Winkel suchen, um eine Bezugskante festzulegen, entlang derer mit der Verlegung des Belages begonnen werden soll.
  • Es sollte darauf geachtet werden, dass im Bereich der Zu- und Abgänge sowie in den Hauptgehbereichen ganze Platten (ohne Zuschnitte) verlegt werden.
  • Zuschnitte sollten nur in Bereichen verlegt werden, die möglichst nicht bzw. wenig begangen werden. Zu kleine Plattenstücke sollten vermieden werden (siehe u. a. DIN 18318 / ZTV Pflaster StB). Entsteht ein zu kleines Passstück, sollten zwei Platten geschnitten werden (z. B. statt ein 8 cm breites Passstück zu schneiden, sollten zwei 50 cm × 50 cm Platten auf ca. 46 cm Länge geschnitten werden).
  • Als Verlegehilfe kann der Fugenverlauf auf der Schutzmatte Elastosave ES 30 mit Kreide angezeichnet werden.

Allgemeine Informationen zu den Elefeet® Stelzlagern:

  • Als Schutzlage empfiehlt sich die Elastosave ES 30 Bautenschutzmatte (3 mm stark). Bei Folienabdichtungen, die nicht gummiverträglich sind, muss unter der ES 30 eine Trennlage (z. B. die Trenn- und Gleitfolie TGF 20) verlegt werden.
  • Es ist empfehlenswert, vor dem Einbau der Elefeet® Stelzlager eine grobe Voreinstellung der Höhe vorzunehmen.
  • Sollte z. B. ein Dachablauf unter einem Standfuß eines Stelzlagers liegen, können die Elefeet® Stelzlager mittels des Kragarms verschoben werden. Hierzu müssen die Fugenteiler auf dem Auflagerteller des Elefeets abgebrochen werden.
  • Für die Zubehörteile kann als Schutz an aufgehenden Bauteilen eine Gummilippe am Kontaktpunkt montiert werden.
  • Feinsteinzeugplatten über einer Kantenlänge von 60 cm sollten zusätzlich in der Mitte mit einem Elefeet® Stelzlager gestützt werden (Angaben des Herstellers sind zu beachten).
  • Bei der Verlegung von Feinsteinzeugplatten sind die Dämpfungsscheiben zu verwenden.
  • Vor besonders stark beanspruchten Türaustritten sollten generell Kragarme statt Randhalter eingesetzt werden.
  • Um ein Elefeet® Stelzlager in Ecksituationen möglichst weit am Rand zu positionieren, können diese an den Markierungslinien der Füße auf der einen Seite gekürzt werden. Die oberseitigen Fugenteiler können einfach abgebrochen werden (bei Bedarf können diese davor auch leicht mittels eines Cuttermesser eingeritzt werden).
  • In der Fläche empfiehlt es sich die länglichen Füße immer abwechselnd jeweils um 90° versetzt zu stellen. Dadurch wird eine größtmögliche Stabilität erreicht.
  • Unregelmäßigkeiten in den Plattenhöhen können durch das Unterlegen von Distanzscheiben (1 mm Höhe) problemlos ausgeglichen werden.
  • Unregelmäßigkeiten in der Abdichtung (z. B. die Schweißnähte einer bituminösen Abdichtung) können durch das Unterlegen von Elastosave ES 30 unter den Fuß der Elefeet® Stelzlager ausgeglichen werden.
  • Elefeet® Stelzlager, welche schon mit Platten belastet sind, können kraftsparend mit dem optional erhältlichen Stellschlüssel in der Höhe nachjustiert werden.

Gehrungs- und Randauflager

Kurze Plattenabschnitte, Diagonalverbände oder Platten ohne einen rechtwinkligen Schnitt zur Verlegerichtung können im Randbereich mittels des Gehrungs- und Randauflager stabil verlegt werden. Für die Verlegung der Platten werden dann zusätzlich Fugenkreuze benötigt. Bei einer bituminösen Abdichtung, bei der ein Dämmkeil verbaut ist, ist zu prüfen ob ein Kragarm verwendet werden muss (dieser kann bis zu ca. 6 cm auskragen). Unter dem Gehrungs- und Randauflager müssen alle Fugenteiler der Elefeet® Stelzlager entfernt werden.

Kragarm

Für den Einbau von Rinnen sowie zur Überbrückung von Distanzen bis zu 6 cm in Randsituationen (z. B. Dämmkeil einer bituminösen Abdichtung) empfiehlt sich der Kragarm (80 cm lang). Bei über Eck angeordneten Rinnen (z. B. bei Türen und bodentiefen Fensterelementen) werden an einer aufgehenden Wand Kragarme und an der anderen Wand das Gehrungs- und Randauflager verbaut. Für die Verlegung der Platten im Randbereich werden Fugenkreuze verwendet.

Randhalter

Bei Platten > 23 cm kann als sauberer Randabschluss der Randhalter verwendet werden. Platten < 11 cm sollten mittels des Gehrungs- und Randauflagers mit einer vollflächigen Auflagefläche verlegt bzw. komplett vermieden werden (siehe allgemeine  Informationen). Platten zwischen 11 cm und 23 cm müssen aufgrund der Bauform der Elefeet® Stelzlager mit dem Kragarm verlegt werden. Der Randhalter muss gegen ein stabiles Widerlager stoßen. Voraussetzung ist, dass kein Dämmkeil verbaut wurde (Überbrückung ca. 1 cm).